Liste des œuvres

Entwurf: René Lalique
Entstehungszeit: 1912
Materialien: Kristall
Technik: Pressglas
Eigentümer: Lalique-Museum

Barsche, Forellen, Goldfische, Segelflossler, Heringe, Sardinen die Fische, die René Lalique inspiriert haben, unterscheiden sich stark in Bezug auf ihre Größe, ihre Morphologie und ihren Lebensraum. Sie verzieren unter anderem Schmuckstücke, Dosen, Vasen oder Tafelaufsätze, werden zu dekorativen Motiven oder Kühlerfiguren. Aber der bekannteste Fisch ist sicherlich das Siegel Poisson.
Es entstand 1912, dem Jahr in dem Lalique definitiv seine Karriere als Schmuckgestalter aufgab, um sich ausschließlich dem Glas zu widmen, und ist eines der ersten Stücke, das in großen Stückzahlen produziert wurde. Es ist 4,5 cm hoch. Das Siegel war dafür vorgesehen, auf Wunsch mit einem Monogramm oder einem Wappen versehen zu werden, die in den Boden graviert wurden.

Interessant zu wissen: Es wurde von seinen Anfängen bis heute fast ohne Unterbrechung hergestellt und steht mittlerweile in beinahe 30 Farben zur Auswahl: von Blau über Rot, Schwarz oder Grün bis hin zu Gelb.  Hinzukamen Modefarben wie Anisgrün oder Blasslila und seit kurzem auch in polierten Versionen.

 

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events.

Das Lalique-Museum verarbeitet die erhobenen Daten für den Versand seines Newsletters. Um mehr über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten zu erfahren und um Ihre Rechte wahrzunehmen, zögern Sie nicht, die Seite IMPRESSUM aufzurufen.