Vase Los Angeles

Werkeliste

Entwurf: René Lalique
Entstehungszeit: 1936 (Entwurf)
Material: Glas, formgeblasen
Eigentümer: Shai Bandmann und Ronald Ooi

Insgesamt brachte René Lalique während seines Lebens beinahe 300 Vasenmodelle auf den Markt. 1936 entwarf er die Vase Los Angeles, deren moderne Formen vom Art déco geprägt sind.  

Der Name überrascht nicht, denn René Lalique benannte seine Kreationen häufig nach berühmten Städten. Zudem hatte er schon früher mit der „Stadt der Engel“ zu tun: 1928 hatte er für James Oviatt, der ein großes Modegeschäft in Los Angeles führte, den Flakon Le Parfum des Anges entworfen. Auf dem glockenförmigen Flakon sind zwei einander zugewandte Engel abgebildet, deren Flügel sich zu einem Oval verbinden, das dem Motiv der Vase ähnelt. Ob sich René Lalique beim Entwurf der Vase von den Flügeln dieser Engel inspirieren ließ? Oder könnte es sich einfach um eine Blüte mit erhaben strukturierten Blütenblättern handeln? Mit Sicherheit kann bis heute nicht gesagt werden, was hier seine Fantasie beflügelte.

Interessant zu wissen: Diese 35 cm hohe, ausgesprochen imposante Vase, überrascht durch ihre Leichtigkeit.

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events

Das Lalique-Museum verarbeitet die erhobenen Daten für den Versand seines Newsletters. Um mehr über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten zu erfahren und um Ihre Rechte wahrzunehmen, zögern Sie nicht, die Seite „IMPRESSUM“ aufzurufen.