September 2016

Tafelaufsatz Caravelle

Werkeliste

Tafelaufsatz Caravelle

Entwurf: René Lalique
Entstehungszeit: 1938
Materialien: Graviertes Pressglas
Eigentümer: Lalique SA

1938 schenkt die Stadt Paris dem britischen Königspaar, Georg IV und seiner Gattin, Königin Elizabeth, ein von René Lalique entworfenes Tafelservice, zu dem auch dieser Tafelaufsatz gehört. Er stellt ein Schiff dar, das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt.

Dabei handelt es sich um kein neues Motiv, denn René Lalique übernimmt dasjenige des 1931 entworfenen Tafelaufsatzes Caravelle. Jedoch lässt der Glaskünstler das Motiv hier durch gravierte Möwen ergänzen. Diese Vögel stehen im Einklang mit den Gläsern, Tellern und Kerzenleuchtern, deren Hauptmotiv sie darstellen.

Interessant zu wissen: Abweichend von dem Datum, das auf dem im Lalique-Museum ausgestellten Tafelaufsatz steht (29. Juni 1938), kam das britische Königspaar erst im Juli nach Paris! Aufgrund des Todes der Königinmutter musste der offizielle Besuch nämlich um ein paar Tage verschoben werden.

Surtout Caravelle créé par René Lalique sur fond blanc

 

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events

Das Lalique-Museum verarbeitet die erhobenen Daten für den Versand seines Newsletters. Um mehr über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten zu erfahren und um Ihre Rechte wahrzunehmen, zögern Sie nicht, die Seite „IMPRESSUM“ aufzurufen.