Rund ums Museum Besuch Touristisches Infos Kontakt

Ring Scarabées et lotus

Werkeliste

Entwurf: René Lalique
Entstehungszeit: um 1897-1898
Material: Gold, Email, Chalzedon
Eigentümer: Shai Bandmann und Ronald Ooi

Ägypten stellte ganz zweifellos eine wichtige Inspirationsquelle für René Lalique dar. Er studierte die in den Museen ausgestellten antiken Werke, ließ sich aber auch von den Berichten seiner Freunde anregen. Einer von ihnen war der Maler Georges Clairin, der 1895 ins Land der Pharaonen reiste und begeistert über sein herrliches Leben auf dem Nil berichtete. Er schickte Lalique ebenfalls Zeichnungen mit Details von Hieroglyphen, brachte ihm Karneole, Achate und andere Steine mit und merkte dazu an Vielleicht eine Anregung für ägyptischen Schmuck.

Interessant zu wissen: Auf der Innenseite der Ringfassung ist eine ägyptische Figur im Profil zu sehen.

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events

Das Lalique-Museum verarbeitet die erhobenen Daten für den Versand seines Newsletters. Um mehr über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten zu erfahren und um Ihre Rechte wahrzunehmen, zögern Sie nicht, die Seite „IMPRESSUM“ aufzurufen.