Gut zu wissen

Kristallglas ist eine Glasart, die mindestens 24 % Bleioxid enthalten muss. Nach 1945 und dem Tod René Laliques leitete sein Sohn MARC den Wechsel zur Kristallglasproduktion ein.

Lalique – eine fortdauernde Geschichte

In der „Kristallglas“-Abteilung des Museums sind Werke Marc Laliques, seiner Tochter Marie-Claude  sowie des aktuellen Design-Studios zu sehen. Einige der Exponate waren prägend für ihre Zeit, wie der berühmte Flakon des Parfüms L'Air du temps von Nina Ricci oder die Medaillen der Olympischen Spiele von Albertville im Jahr 1992.

Eine Hommage an die Menschen, die in der Manufaktur arbeiten

Ein Fühltisch, auf dem die „Bacchantinnen“-Vase und die verschiedenen Etappen ihrer Herstellung präsentiert werden, bietet Ihnen die Gelegenheit, die in Wingen-sur-Moder weiterhin gepflegte Fachkompetenz mit Ihren Fingern zu erkunden. Zudem führt Sie ein 7-minütiger, auf mehreren Bildschirmen präsentierter Film ins Herz der Manufaktur Lalique, die selbst nicht besichtigt werden kann.

Schließen Sie Ihren Besuch des Lalique-Museums mit dem Film Lalique, sculpteur de cristal ab, der im Auditorium zu sehen ist und der, begleitet von Interviews, die verschiedenen Arbeitsschritte vom Design-Studio bis zur Ausführung des Stücks zeigt. (Dauer: 26 Min. - Französische Sprache)

 

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events