In Douvre-la-Délivrande in der  Normandie hat René Lalique in den 1930er Jahren die Kapelle des Klosters Notre-Dame-de-Fidélité neu dekoriert. Eine außergewöhnliche Stätte, die den Besuch wert ist! http://www.congregation-notre-dame-de-fidelite.com/bienvenue/l-accueil/la-chapelle-lalique/

Auf der Kanalinsel Jersey können Sie die Glaskirche St Matthew's Church besuchen, die René Lalique mit Engeln und Lilien im Auftrag von Florence Boot ausgestaltet hat, die das Andenken an ihren verstorbenen Gatten ehren wollte.
http://glasschurch.org/about/history/

Auch auf der anderen Welthalbkugel gibt es ein sehenswertes Lalique-Museum: In Hakoné in Japan hat ein begeisterter Sammler eine Stätte eingerichtet, um René Lalique die Ehre zu erweisen.  
http://www.lalique-museum.com/common/about/english.html

Außerdem finden Sie Werke von Lalique in zahlreichen Einrichtungen weltweit, und zwar unter anderem hier:

  • Les Arts Décoratifs, das Pariser Museum für dekorative Künste
  • Calouste Gulbenkian Museum in Lissabon
  • Victoria and Albert's Museum in London
  • Museum Société Musée Lalique in Doesburg in den Niederlanden
  • Das Pforzheimer Schmuckmuseum in Deutschland

Sie können Lalique auch in den Lalique-Boutiquen finden: http://www.lalique.com

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events