Werkeliste

René Lalique
Entstehungszeit: um 1905
Materialien: Versilberte Bronze, Glas
Eigentümer: Private Sammlung - als Leihgabe im Lalique-Museum

René Lalique beginnt seine ersten Versuche auf dem Gebiet des Glases in den 1890er Jahren. Er benutzt dieses neue Material zuerst in seinen Schmuckstücken, danach auch in Kunstobjekten. Nun sind die Schuppen der Fische nicht mehr prachtvoll emailliert oder mit Edelsteinen gestaltet, sondern satiniert.
Der Tafelaufsatz Poissons et grenouilles (Fische und Frösche), der um 1905 entstand, ist ein Werk des Übergangs: die Verbindung von fein ziselierten Silberschmiedearbeiten mit Einsätzen aus in Formen gepressten Glasplatten, die eine halbindustrielle Produktion ins Spiel bringen, ist sehr außergewöhnlich.
Er entwickelt sich rund um vier aufgerissene Fischmäuler, die wie mittelalterliche Wasserspeier Wasser zu spucken scheinen. Ein Dutzend Hasel, die zur Familie der Karpfenfische gehören, schwimmen im klaren Wasser, das von vier durchsichtigen, paarweise angeordneten Glasplatten dargestellt wird. Die Genauigkeit der Motive, das Spiel mit dem Relief, der Kontrast zwischen satinierten Flächen und Transparenz und nicht zuletzt die kleinen Bläschen tragen zum Realismus der Darstellung bei.

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events