Die 230 ausgestellten Parfümflakons und Puderdosen werden Sie in ihren Bann ziehen. Dank einer Leihgabe der Silvio Denz Foundation können Sie im Museum außergewöhnliche Objekte von einer seltenen Vielfalt bewundern. Nachdem René Lalique die Bekanntschaft des Parfümherstellers François Coty gemacht hatte, begann er mit dem Abenteuer der Serienfertigung.

In der Folge schuf er Flakons für die größten Parfümiers seiner Zeit: Houbigant, Molinard, d'Orsay, Roger&Gallet, Worth u. a. Der Künstler verlieh den wohlriechenden Essenzen eine Form und stattete sie mit einer visuellen Identität aus.

Die Tiara-Flakons tragen stolz ihren ausladenden Kopfschmuck und sind Zeugnisse der Einzigartigkeit der Kreation Laliques. René Lalique meldete auch Patente für besondere Techniken an, beispielsweise für gleichzeitig luft- und stempelgepresstes Glas. Mehr über diese Technik erfahren Sie mit Hilfe einer visuellen Animation im Museum.

Informiert bleiben

E-Mail-Bezug von aktuellen News und Events